Rettung in letzter Sekunde

Buchstäblich in letzter Sekunde wurde ein nahezu tödlich verwundeter Hirsch vom Rettungsteam um Prof. Dr. Dr. Wolfgang Quinger und Prof. Dr. Guido Haar durch eine erfolgreiche Notoperation gerettet.

Spaziergänger fanden das Tier in nahezu hoffnungslosem Zustand auf einem Bogenplatz in der Nähe von Ahorn. Ein kurzfristig herbei geeiltes Rettungsteam geleitet von den beiden Spezialisten Prof. Dr. Dr. Quinger und Prof. Dr. Haar war durch sein beherztes Eingreifen mit einer riskanten, aber erfolgreichen Notoperation in der Lage, das Tier zu retten.

Unseren Reportern ist es gelungen einige Bilder der spektakulären Notoperation, die umständehalber im Freien durchgeführt werden musste, zu schießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.